WILLKOMMEN im BayFoNet

Hier finden Sie alle Informationen rund um das Bayerische Forschungsnetz in der Allgemeinmedizin.

Über uns

Was ist BayFoNet?

Das Bayerische Forschungsnetz in der Allgemeinmedizin (BayFoNet)
wird von den vier Lehrstühlen für Allgemeinmedizin in Bayern in Würzburg,
Erlangen, der LMU und TU München aufgebaut. Wir suchen hausärztliche
Praxen in ganz Bayern, die Teil des Netzwerkes werden möchten.

Wir möchten

  • Forschungsvorhaben zu hausärztlich relevanten Fragen der täglichen Versorgung ermöglichen,
  • Hausärzt*innen sowie deren Teams dazu befähigen, eigene Forschungsideen zu entwickeln und umzusetzen,
  • Bürger*innen am Forschungsprozess beteiligen.

Standorte

BayFoNet ist ein Verbundvorhaben der nachstehenden vier bayerischen Institute für Allgemeinmedizin. Die Sprecherin und Projektleiterin ist Frau Prof. Dr. Ildikó Gágyor.

Mitglied werden?

Mitglied im BayFoNet können hausärztliche Praxen aus ganz Bayern werden. Dafür sollten sie vor allem Interesse an Forschung und an aktuellen Fragen der täglichen Versorgung in der hausärztlichen Praxis mitbringen. Welche Schritte nötig sind, damit Praxen “Mitglied im BayFoNet” werden, zeigen wir hier:

Schritt 1

Sie haben Lust auf Forschung? Dann kontaktieren Sie bitte eine*n unserer Ansprechpartner*innen.

Haben Sie fragen?
Schritt 2

Für eine gelingende Zusammenarbeit benötigen wir einige Angaben zu Ihrer Praxis und zu konkreten Ansprechpartner*innen.

Fragebogen ausfüllen
Schritt 3

Damit Sie die Aufwandsentschädigungen erhalten können, folgt ein Vertrag zwischen der Praxis und dem jeweiligen Institut für Allgemeinmedizin.

Mehr Infos für Praxen
Schritt 4

Um Sie fit für die Forschung zu machen, sollten Sie mindestens unser Fortbildungsmodul I besuchen.

Schritt 5

Sie erhalten ein Zertifikat über die Mitgliedschaft!

Was bieten wir für Praxen?

Für Hausärzt*innen sowie deren Teams bieten wir:

  • praxisnahe Fortbildungen, um mit uns gemeinsam Forschungsprojekte durchführen zu können,
  • die Möglichkeit, in regionalen Ideenwerkstätten eigene Forschungsideen zu entwickeln und umzusetzen,
  • eine Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an den Fortbildungen und der Mitwirkung an Studien,
  • Vergünstigter Zugang zu Deximed,
  • ein Zertifikat über die Mitgliedschaft im BayFoNet.

Was bieten wir für Bürger*innen?

Auch Bürger*innen können sich beteiligen.
Wir suchen Interessierte, die sich aktiv an allen
Phasen des Projektes und an Studien beteiligen möchten.

  • Regelmäßige Treffen
  • Bisher am Standort Würzburg und Erlangen

Studien

Hier finden Sie einen Überblick über geplante,
laufende und durchgeführte Studien der vier beteiligten
Institute für Allgemeinmedizin in Bayern.

 

Auf einen Blick

Anzahl Mitgliedspraxen im BayFoNet

aktuell ... Praxen gelistet

Insgesamt wollen wir in den kommenden Jahren mindestens 240 hausärztliche Praxen in ganz Bayern für eine Mitgliedschaft im BayFoNet gewinnen. Oben sehen Sie, wie viele Praxen sich bisher dem Netzwerk angeschlossen haben. Auf der Karte können Sie entdecken, in welchen bayerischen Regionen die forschungsinteressierten Praxen beheimatet sind.

Jetzt Mitglied werden

Anstehende Veranstaltungen

28.09.2022 – | 14:00 Uhr
LMU Klinikum Innenstadt
Tag der Allgemeinmedizin der LMU-München

Weitere Informationen folgen.

12.10.2022 – | 14:00 Uhr
Uniklinikum Würzburg
Tag der Allgemeinmedizin am UK Würzburg

Nähere Informationen dazu und das Programm erhalten Sie hier in Kürze.

15.10.2022 – | 12:45 Uhr
Hörsäle Medizin: Großer Hörsaal / Hörsaal 400 Ulmenweg 18, 91054 Erlangen
BayFoNet-Fortbildungsmodul II „Klinische Forschung in der Hausarztpraxis“ im Rahmen des “Tag der Allgemeinmedizin” in Erlangen

„Klinische Forschung in der Hausarztpraxis: Vorstellung der MicUTI-Studie“ – BayFoNet-Fortbildungsmodul mit Stefanie Stark und Dr. Peter Kurotschka:

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die Herangehensweise in allgemeinmedizinischer Forschung und deren Prozesse. In diesem Modul wird klinische Forschung in der hausärztlichen Praxis anhand der Vorstellung der MicUTI-Studie vorgestellt: In der MicUTI Studie soll die Point of Care Mikroskopie in der Hausarztpraxis erprobt werden, um eine sicherere Diagnose der Harnwegsinfekte zu stellen und eine gezieltere Therapieentscheidung zu treffen.

  • Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
  • Möglichkeit zur Teilnahme an der MicUTI-Studie.
  • Der Besuch dieses Moduls befähigt zur BayFoNet-Mitgliedschaft. Nach BayFoNet-Vertragsabschluss erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung (200€).
  • Max. Teilnehmerzahl: offen

Das Fortbildungsmodul findet im Rahmen des Tag der Allgemeinmedizin statt, der praxisnahe Workshops zu aktuellen Themen aus Forschung und Praxis anbietet. Die Teilnahmegebühr für Ärzt*innen beläuft sich auf €75, für medizinische Fachangestellte und Ärzt*innen in Weiterbildung €30. Für Studierende ist die Veranstaltung kostenfrei.

15.10.2022 – | 14:30 Uhr
Hörsäle Medizin: Großer Hörsaal / Hörsaal 400 Ulmenweg 18, 91054 Erlangen
Ideenwerkstatt „Das Koordinierungsbüro Gesundheit stellt sich vor (ICF-Fragebogen)“ im Rahmen des “Tag der Allgemeinmedizin” in Erlangen

Regionale Ideenwerkstatt mit Dr. Maria Sebastiao und Laura Rink: „Das Koordinierungsbüro Gesundheit stellt sich vor“ (ICF Fragebogen)

Unsere Ideenwerkstatt ist ein Format in dem wir gemeinsam Projekte, Konzepte und Forschungsideen erarbeiten und diskutieren. Diesmal möchten wir uns mit Folgendem beschäftigen: Die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) ermöglicht es, die funktionale Gesundheit älterer Patient*innen zu erfassen. Mit über 1400 Kategorien ist diese allerdings zu komplex für den Praxisalltag. Wir entwickeln daher im Rahmen des Projektes „Koordinierungsbüro Gesundheit“ einen reduzierten ICF-basierten Fragebogen, um die funktionale Gesundheit von über 75-jährigen zu erfassen. In unserer Ideenwerkstatt wollen wir Ihnen das Vorgehen und die verschiedenen Methoden der Entwicklung vorstellen und gemeinsam mit Ihnen den Fragebogen sowie das „Koordinierungsbüro Gesundheit“ als ersten Einsatzort diskutieren. Die Ideenwerkstatt findet im Rahmen des Tag der Allgemeinmedizin statt, der praxisnahe Workshops zu aktuellen Themen aus Forschung und Praxis anbietet. Die Teilnahmegebühr für Ärzt*innen beläuft sich auf €75, für medizinische Fachangestellte und Ärzt*innen in Weiterbildung €30. Für Studierende ist die Veranstaltung kostenfrei.

26.10.2022 – | 16:00 Uhr
Joseph-Schneider-Str. 2, 97080 Würzburg, Haus D7
Bürgerforum am Standort Würzburg

Forschungsinteressierte Bürger*innen sind eingeladen, sich an Forschungsprojekten des Instituts für Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Würzburg zu beteiligen.

Ihre Meinung ist uns wichtig! Daher möchten wir alle wichtigen Schritte unterschiedlicher Projekte und Studien – insbesondere des BayFoNet – mit Ihnen besprechen. Dazu zählen z.B. die Beratung bei der Erstellung von Informationsmaterialien, mögliche Hürden bei der Durchführung der Studien sowie Ihre Ideen für die Aufbereitung, Veröffentlichung und Umsetzung der Studienergebnisse.

09.11.2022 – | 16:00 Uhr
Online-Veranstaltung
Regionale Ideenwerkstatt Würzburg

Das Team des BayFoNet Standortes Würzburg lädt forschungsinteressierte hausärztliche Praxisteams recht herzlich zur „regionalen Ideenwerkstatt“ am 09.10.2022 von 16:00 – 18:00 Uhr ein.

In der Ideenwerkstatt haben Sie die Möglichkeit, anhand Ihrer praktischen Erfahrungen eigene Forschungsideen zu entwickeln und Projekte umzusetzen. Im Mittelpunkt des Ideenwerkstatt stehen daher die Fragen:

Haben Sie schon selbst eigene Ideen und/oder (Forschungs-)Fragen?  
Wie wird aus der Forschungsidee in der Praxis eine Forschungsfrage und wie setzen wir diese um?“

Diese und andere Themen wollen wir mit Ihnen diskutieren! Für die Teilnahme am digitalen Treffen ist eine Anmeldung unter bayfonet@ukw.de erforderlich. Anschließend erhalten Sie die Zugangsdaten sowie die genaue Tagesordnung für das Treffen. 

CME-Punkte sind bei der BLÄK beantragt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir würden uns sehr freuen, Sie an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

Unseren Newsletter, Berichte zu vergangenen Veranstaltungen sowie unsere Publikationen finden Sie hier: